Der Taucher Blog

Der Taucher Blog


  • Tag Archives Tauchen
  • p379_title Kleiderbügel selbstgebaut

    Posted on by Hawk

    Wer seinen Taucheranzug aufhängen möchte, der weiß um das Problem des richtigen Bügels. Ist er zu klein/schmal droht ein möglicher Schaden am Material!

    Die Ausrüstungshersteller bieten inzwischen gute Bügel, diese sind aber oft nicht ganz günstig! Warum also nicht selbst einen bauen? Einen Bügel mit genügend Auflagefläche zum kleinen Preis!

    Alles was wir benötigen ist ein 50cm langes PVC-Rohr, ein Winelstück und ca. 50cm Seil aus dem Baumarkt. Die nötigen Teile kosten zwischen 3 und 5 Euro.

    PVC-Rohre und Seil

    PVC-Rohre und Seil

    Das Winkelstück wird am oberen Knick angebohrt, je nach Stärke des Seils kann diese Bohrung unterschiedlich groß sein. Ich habe hier einen 15° Winkel benutzt. Je nach Anzug und Schnitt empfielt sich auch ein 30° oder ein 45° Winkel. Das PVC-Rohr habe ich mittig durchgesägt. Der Durchmesser der Rohre ist bei mir 50mm, aber auch hier ist man flexibel.

    gesägt und gebohrt

    gesägt und gebohrt

    Nun nur noch das Seil einbauen und fertig!

    fertiger Bügel

    fertiger Bügel

    Der Bügel hat den Vorteil, das er sehr leicht, nicht rotten kann wie Holzbügel und man flexibel ist mit der Länge.

    Viel Spaß beim nachbauen…


    Den Artikel "Kleiderbügel selbstgebaut" finde ich:

    View Results

    Loading ... Loading ...

  • Wörterbuch für Taucher

    Posted on by Hawk

    Als ich vor einigen Wochen am “Sundhäuser See” durch das “Tauchsportzentrum Nordhausen” schlenderte, fiel mein Blick auf ein kleines Buch mit vielen Übersetzungen der wichtigsten Tauchbegriffe und Standartsätzen. Ich fand das Buch sehr nützlich, da gerade technische Begriffe oft nicht geläufig sind.

    Ich hab mich jetzt mal einige Stunden hingesetzt und eine kleine Wörterbuch-Datenbank geschrieben. Nun werden die Kritiker unter Euch sagen: “Moment, was soll ich damit? Es gibt doch div. Wörterbücher im WWW…”

    Und damit haben sie auch recht! Aber in einem Punkt unterscheidet sich mein Wörterbuch!

    Du hast die Möglichkeit selbst ein fehlendes Wort hinzuzufügen! Das gibt Dir die Chance ein für Dich vollständiges Wörterbuch mit den für Dich wichtigen Begriffen im Netz zu haben. Mit dem Smartphone ist man heute schnell auf jede Webseite gesurft und hat so auch unterwegs vollen Zugriff auf das Wörterbuch!

    Das Wörterbuch mit den ersten 333 Wörtern findest Du unter “Nützliches” oder hinter diesem LINK.


    Den Artikel "Wörterbuch für Taucher" finde ich:

    View Results

    Loading ... Loading ...

  • Tauchsportzentrum Nordhausen

    Posted on by Hawk
    Tauchsportzentrum Nordhausen

    Tauchsportzentrum Nordhausen

    Das Tauchsportzentrum Nordhausen ist eine Tauchbasis in Nordhausen (Harz) im Bundesland Thüringen. Gelegen an einem künstlich durch Kiesabbau geschaffenen See. Mehr zu den beiden Tauchgewässern gibt es hier: Sundhäuser See und Möwensee

    Die Tauchbasis bietet neben einem Shop, Flaschenfüllservice, kleine Küche, Unterkunft (Pension), Sanitäranlagen sowie ein Indoorbecken (Pool) für die Ausbildung auch die Möglichkeit mit einen Zelt oder Wohnwagen zu übernachten.

    Das Indoorbecken kann für kleines Geld stundenweise oder für den ganzen Tag gebucht werden. Hier finden regelmäßig Ausbildungskurse oder Testtauchgänge statt. An das Indoorbecken sind zwei Sanitärbereiche und ein Aufenhaltsbereich angeschlossen. Die Sanitärbereichen bieten neben Umkleide auch WC und Dusche. Die beiden Bereiche sind für Männer und Frauen getrennt ausgeführt.

    Vor der Basis stehen Bollerwagen für den Transport von Flaschen und anderer Ausrüstung bereit, am Arbeitstisch vor der Basis kann bequem das Tauchgerät zusammen gebaut und aufgesetzt werden.

    Eine runde Sitzgruppe sowie Grillplatz mit Grill finden ebenfalls vor der Basis auf der Grünfläche platz und laden zum Verweilen in Taucherkreisen ein…

    Besonders zeichnet sich die Basis durch sein ganzjährliches Service-Angebot mit täglichen Öffnungszeiten aus! Die Webseite der Basis ist sehr übersichtlich aufgebaut und bietet viele nützliche Informationen rund um an.

    Ausbildungstechnisch ist die Basis ein “PADI 5 Star IDC Center” und bietet neben den üblichen PADI-Kursen auch das TecRec Programm für technisches Tauchen an. Wer also gern Trimix oder mit mehr als einer Pressluftflasche tauchen möchte, kann hier eine entsprechende Ausbildung durchlaufen.

    Das Basis-Personal hab ich bislang immer als freundlich und hilfbereit wahrgenommen. Auch wenn es zu Stoßzeiten voll ist in der Basis, nimmt sich das Personal die Zeit für den einzellnen Gast (vorausgesetzt, man steht in der Schlange an erster Stelle ;-) ).

    Im Fall der Fälle, dass einmal etwas schief geht beim Tauchen, steht in der Tauchbasis ein Koffer mit Notfallsauerstoff zur Verfügung. Die Basis übernimmt dann auch die Organisation des Unfalls und den Notruf. Für die eigene Tasche oder bei Tauchunfällen außerhalb der Basis-Öffnungszeiten habe ich einen entsprechenden Notfallplan ausgearbeitet.

    Unterm Strich ist das Tauchsportzentrum Nordhausen eine freundliche, aufgeschlossene und professionell geführte Tauchbasis, bei der ich gern Gast bin!


    Den Artikel "Tauchsportzentrum Nordhausen" finde ich:

    • schlecht (0%, 0 Votes)
    • mittelmäßig (0%, 0 Votes)
    • gut (100%, 0 Votes)

    Total Voters: 0

    Loading ... Loading ...

  • Willkommen auf 230bar.net

    Posted on by Hawk

    Willkommen auf dem neuen Taucher-Blog “230bar.net”.

    Auf diesem Blog geht es um das allgemeine Themen Tauchen, Reiseberichte, Zeitungsartikel, Videos, Tauchplätze, Reiseziele, Ausrüstung, Ausbildung und vieles mehr.

    Es wird informative Berichte und spannende Geschichten zu lesen geben. Da wir Taucher im allgemeinen “per DU” sind, bist Du also herzlichst eingelagen regelmäßig vorbei zu surfen um in diesen Blog “einzutauchen”…

    Lob sowie kritische Kommentare sind ebenso willkommen wie Vorschläge für Artikel und Berichte.

    Viel Spaß!



  • dinamic_sidebar 4 none

©2017 230bar.net Entries (RSS) and Comments (RSS)  Raindrops Theme